Wenn die Bienen fliegen

Solange die Bienen noch fliegen ist alles in Ordnung. Nur tun sie das nicht mehr wie sie sollen.... oder wollen. Das ist ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt in unserer Umgebung.

Darum haben wir uns aufgemacht und den Bienen ein neues Zuhause in unserem Garten gegeben. Neben einer Freizeitbeschäftigung, die uns nicht zwingt auch bei Regen unser Haustier auszuführen, bekommen wir unsere Blüten bestäubt, Wachs und den Honig.

Ein Glück, dass wir diesen Honig nicht selbst verzehren können, weshalb wir ihn an die Nachbarn (vielen Dank für die Blumen) und an andere Genußinteressierte abgeben.

In Thurnau gibt es nicht nur uns, sondern auch alteingesessene Imker alter Schule.

Wer Lust und Interesse hat kann uns nach Ankündigung auch mal besuchen; Schutzkleidung ist vorhanden.

Wir haben auch im Jahr 2020 die Herren vom Veterinäramt Kulmbach zu uns gebeten um die Bienen einer Inspektion zu unterziehen. Anschließend gab es eine "Amtstierärztliche Bescheinigung" welches notwenig ist, wenn man Bienen über die Landkreisgrenze verbringen will. Abgesehen davon, dass Dr. K. außerordentlich nett war, ist so eine Amtstierärztliche Bescheinigung im Landkreis Kulmbach gebührenfrei - "costa überhaupt garnix" - der Landrat will es so; eine feine Sache ist das.

 

Unsere Bärbeln

Begrüßung und Geschenkübergabe